Titicacasee: Die schwimmenden Inseln

Ich lasse die Weite des Altiplano hinter mir und mache mich auf in Richtung Süden, genauer gesagt nach Puno. Auf den ersten Blick scheint Puno, abgesehen von einer sehr touristischen Einkaufsmeile, nicht allzu viel zu bieten. Natürlich zieht Puno eine Menge Menschen aus aller Welt an, denn hier im Hafen setzen die Boote über zu den weltbekannten Uros-Inseln und ihren Schilfbewohnern.

Schilfboot

Die Nächte in Puno sind aufgrund der Höhenlage (3800müM) bitterkalt und jeden Abend schüttet es aufgrund der Lage direkt am Titicacasee wie aus Eimern – so muss eben ein Pizzakarton auf dem Weg zur Unterkunft als Regenschutz umfunktioniert werden: Weiterlesen