5 wichtige Reiseutensilien

Wer kennt es nicht, der nicht schon einmal in fremde Gefilde aufgebrochen ist: Welche Dinge sind (über-)lebensnotwendig während einer Reise und verdienen das Prädikat „most important survival gear“?

Natürlich richten sich die wichtigen Gegenstände nach den besuchten Ländern, dennoch gibt es einige praktische Dinge, die überall funktionieren. An dieser Stelle also die Top 5, streng genommen Top 6 Gegenstände, ohne die ich auf Reisen niemals sein möchte!

 

Zwei kleine Wachspfropfen

Umgangssprachlich besser bekannt unter einem Markennamen, aber mit Sicherheit das wichtigste Überlebensutensil unterwegs. Diese kleinen Dinger haben alles im Griff: Lähmende Dialoge von zufälligen Sitznachbarn, lautstarke Paare neben oder über einem in der Unterkunft oder sonstige dezibelrekordverdächtige Beeinträchtigungen – gewisse Dinge WILL man nicht mitbekommen, auch wenn man das Reisen mit all seinen bunten Facetten liebt. Stöpsel in die Ohren und die Welt bleibt draußen wenn gewünscht…ein Geschenk des Himmels.

Kleines Taschenmesser

Es misst zusammengeklappt gerade einmal fünf Zentimeter und ist stets in der Hosentasche griffbereit. Befestigt mit einem kleinen Drehkarabiner an der Gürtelschlaufe hat man die Gewissheit, es nie zu verlieren und falls es doch passieren sollte, kein Problem: Es ist günstig und leicht zu ersetzen. Mit einem kleinen Messer, einer spitzen Feile und einer kleinen Schere ist man für viele Situationen gerüstet.

Sonnencreme, Faktor 50+

Mich begleitet nur noch Sonnenschutz mit minimum Faktor 50, egal in welchem Erdteil ich gerade unterwegs bin. Erfahrungsgemäß kann ich sagen, dass Faktor 30 eben nicht ausreichend ist, auch wenn ich anfangs davon noch überzeugt war. Ich achte sehr auf ein hohes Lichtspektrum und Fernblock Technologie sowie auf eine ausreichende Kopfbedeckung. Niemals ohne!

Kraftkleber und Skintape

Kaputt geht unterwegs immer etwas, deshalb verlasse ich meine Heimat nicht ohne diese beiden Utensilien. Mal reißt der Rucksack oder ein Stück vom Schuh steht ab, mit Kraftkleber und Skintape übersteht man sehr gut die Zeit bis zur (richtigen bzw. größeren) Reparatur. Mal zwickt das Knie oder man läuft sich Blasen, Skintape leistet auch in diesen Fällen wunderbare Dienste, denn die nächste Apotheke ist in diesen Fällen meist weit entfernt.

Faltbare reiß- und wasserfeste Landkarte

Wozu eigentlich eine faltbare Landkarte, wo es doch diese coolen Geo- und Navi-Apps gibt und das Smartphone immer griffbereit ist? Es ist ein tolles Gefühl, ein Land einfach auffalten zu können und nicht zoomen zu müssen, Landkarten erzeugen ein haptisches Gefühl in den Händen und sie sorgen für gute Laune, wenn das Mobiltelefon warum auch immer den Geist aufgibt und man trotzdem noch weiß, wo man sich gerade befindet… Es gibt eine Menge gute Gründe Landkarten in Papierform zu lieben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.