Aufbrechen

In meinem Fall beduetet es aufzubrechen zu einer lange herbeigesehnten Weltreise, eine Reise nach Südamerika für viele Wochen.

Meine Ziele: Ecuador, Peru und Bolivien möglichst fern ab von Touristenansammlungen – 3 Länder voller Farben, Gerüche und fantastischen Landschaften. Fasziniert schon als Kind von den indigenen Kulturen ist die Begegnung im Erwachsenenalter nicht minder spektakulär, ich habe mit so vielen Einheimischen geredet, gelacht und Zeit miteinander verbracht…und ja, dabei so viel gelernt.

image-2017-08-31

Aufbrechen bedeutet aber mehr als nur den schweren Rucksack auf die Schultern zu laden und sein gesamtes Leben für einen gewissen Zeitraum auf dem Rücken zu tragen, es heisst auch mutig sein, sich zu öffnen, bereit sein für neue Dinge – mitunter die schönste Erfahrung am Reisen die ich machen durfte.

Fakten zu meiner Reise:

  • Reise: 3 Monate vom 27. April bis 26. Juli 2017 als Alleinreisende quer durch Ecuador, Peru und Bolivien
  • Rucksackgewicht: schwankte zwischen 10,5 und 12 Kilo
  • Reisevorbereitung: ungefähr 10 Tage (Flug buchen, Wohnung räumen, Unterkunft für die ersten 2 Nächte organisieren)
  • Impfungen: Hepatitis A+B, Diphterie/Tetanus, FSME, Malarianotfallmedikation
  • Budgetrahmen: €5000  (konnte ich unterschreiten, wobei meine gesamten Flüge €1500 gekostet haben)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s